Link zur Startseite

Henry Laros "Ein Dutzend und eins zatirische Ball-aden"

Beginn:
11.02.2020, 17:30 Uhr
Ort:
Steiermärkische Landesbibliothek, Veranstaltungssaal
Kalchberggasse 2 / Joanneumsviertel
8010  Graz
Ansprechperson: Frau Krois
Tel: (0316) 877-4600
E-Mail: lb-veranstaltung@stmk.gv.at
Web: http://www.landesbibliothek.steiermark.at/
Anfahrt:
Interaktive Landkarte  Zugang zum Veranstaltungssaal der Landesbibliothek erfolgt über den Lesliehof/Raubergasse im Joanneumsviertel
Geöffnet:
Mo, Di, Mi, Fr: 9.00-17.00 Uhr
Do: 9.00-20.00 Uhr
Sommer- und Weihnachtsferien:
Mo-Fr: 9.00-13.00 Uhr
Veranstalter:
SoralPro Verlag
Ansprechperson: Marina Soral
Web: http://www.soralpro.biz/
Henry Laros © Soral
Henry Laros
© Soral

Henry Laros (Günther Bruno Josef Henry Soral, Lord of Kerry), geboren und aufgewachsen in Graz hat nach dem Studium der technischen Mathematik jahrelange Erfahrungen als Programmierer an der TU Graz gesammelt und nebenbei seinem Hobby dem Cabaretschreiben gefrönt, welches er mit Erfolg an der TU Graz immer wieder aufführte. 1999 brachte ihn die Liebe mit seiner Frau Ani Ramtful (Marina Soral) zusammen und gemeinsam entstanden die verschiedensten Cabaretprogramme wie „Die Freiheit nehm ich mir" „Halbe/Halbe", „Star Wars", welche im Gloria-Theater in Wien, im Schloss Kronberg im Taunus und im Inn und Ausland mit Erfolg gespielt wurden. 2002 nahm sich das Duo Mixed Prickles eine schöpferische Schaffenspause und in der Zeit trat Henry Laros mit seinen Soloprogrammen „I bin net da Otti Fischa" und „Cabaret in a Box" erfolgreich im Stadttheater in Zeitz im ehemaligen Ostdeutschland, im Literaturhaus Salzburg, in Kainbach bei Graz sowie in Tisis in Vorarlberg auf. 2005 wechselte er beruflich das Genre und machte sich mit dem SoralPRO Buch-und Musikalienverlag selbstständig, in welchem er zahlreichen Autoren aus den verschiedensten Sparten die Möglichkeit zu Veröffentlichungen bietet.

 

Ball aden © SoralPro
Ball aden
© SoralPro

Leseprobe:

Die Ballade vom Ball-ade

Ich kam auf den Geschmack von Ball-ade

da meinte ein lieber Freund nur: nee!

Ballade betont man das Wort wohl richtig

nein, mir ist sinngemäß was anders wichtig

Früher trieb ich sehr viel Sport

doch diese Zeit ist weit weit fort

Vor allem die Spiele mit einem Ball

war‘n heißt geliebt und auch mein Fall

Jambus, Trochäus und Hexameter

machen bei großen Dichtern Wetter

ich hab es nicht so mit der Verse Maß

mir macht einfach reimen Spaß

Trotz wohlwollender Hörergunst

sind‘s Ball-aden und nicht Kunst

Externe Verknüpfung > Einladung <    



Wir erlauben uns darauf hinzuweisen, dass Sie mit der Teilnahme an der Veranstaltung für Foto-, Ton- und Filmaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, Ihre Zustimmung erteilen.




War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).