Link zur Startseite

* REINHARD KLEINDL liest aus seinem spannenden neuen Thriller "Stein" *

Beginn:
21.02.2019, 19:00 Uhr
Ort:
Steiermärkische Landesbibliothek, Veranstaltungssaal
Kalchberggasse 2 / Joanneumsviertel
8010  Graz
E-Mail: lb-veranstaltung@stmk.gv.at
Web: http://www.landesbibliothek.steiermark.at/
Anfahrt:
Interaktive Landkarte  Zugang zum Veranstaltungssaal der Landesbibliothek erfolgt über die grüne Tür im Joanneumsviertel, Kalchberggasse 2
Geöffnet:
Montag bis Freitag 9-17 Uhr

Reinhard Kleindl

Reinhard Kleindl © Tina Reiter
Reinhard Kleindl
© Tina Reiter

1980 in Graz geboren, hat ein Faible für Hochspannung. Der studierte Naturwissenschaftler ist professioneller Slackliner und spannte sein Band schon über die Victoriafälle. Schon während des Studiums veröffentlichte er Kurzgeschichten und arbeitete an Romanen. Drei Kriminalromane um den Ermittler Franz Baumgartner sind bei Haymon erschienen, 2018 sein erster Thriller „Stein" um die Ermittlerin Anja Grabner bei Goldmann.

Kleindls Bücher sind düster, psychologisch und temporeich. „Interessante Protagonisten", „guter Dialogschreiber", „gut eingesetzte Thriller-Elemente" sind nur einige der genannten Attribute. 


Stein

Stein © Goldmann Verlag
Stein
© Goldmann Verlag

Ein kleiner Ort auf dem Land. Und eine Dorfgemeinschaft mit einem grauenvollen Geheimnis.

Die ehemalige Wiener Mordermittlerin Anja Grabner will den Fall, der sie ihre Karriere kostete, einfach nur vergessen: die Entführung des Bankiers Bert Köhler, das grausame Katz-und-Maus-Spiel des Täters, die Lösegeldforderungen, denen Körperteile des Opfers beigelegt waren. Und den Ort Stein, wo sich nach einem anonymen Hinweis die Spur verlor. Doch ein Anruf ihres ehemaligen Partners zwingt Anja genau dorthin zurück. Und die schrecklichen Geheimnisse und der abgrundtiefe Hass der verschworenen Dorfgemeinschaft von Stein drohen ihr erneut zum Verhängnis zu werden ...

 „Ein Thriller von internationalem Format" Steirerkrone, Christoph Hartner

 „Er lässt beim Erzählen immer die Abgründe zum Bösen hin spüren und hält dadurch eine latente Spannung aufrecht" ORF Steiermark, Günter Encic

 

Wir erlauben uns darauf hinzuweisen, dass Sie mit der Teilnahme an der Veranstaltung für Foto-, Ton- und Filmaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, Ihre Zustimmung erteilen.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).