Link zur Startseite

Bestseller-Autorin Ursula Poznanski begeisterte die Jugendlichen bei ihrer Lesung

Lesung von Ursula Poznanski © LB
Lesung von Ursula Poznanski
© LB
Spannung pur für junge Leser © Loewe verl.
Spannung pur für junge Leser
© Loewe verl.

Ursula Poznanski las gestern in der Landesbibliothek aus ihrem aktuellen Werk "Aquila". Viele junge Fans der Bestsellerautorin waren gekommen und lauschten gefesselt den Auszügen aus dem spannenden Psychothriller.

Lesetipp:

Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen. Das Blut ist nicht deines. Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist. Halte dich fern von Adler und Einhorn ... Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen? Bestseller-Autorin Ursula Poznanski schickt ihre Heldin durch die engen Gassen und die unterirdischen Labyrinthe Sienas, die ebenso im Dunkel liegen wie Nikas Erinnerungen an die letzten zwei Tage. Ein unlösbar scheinendes Rätsel, ein monströser Verrat und die geheimnisvollen Symbole des mittelalterlichen Siena bilden das Gerüst dieses exzellenten Psychothrillers.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).