Link zur Startseite

Grazer Ansichtssachen - neue Ausstellung wurde eröffnet

Abteilungsleiter Patrick Schnabl, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Bibliotheksleiterin KAtharina Kocher-Lichem (v.li.) © LB
Abteilungsleiter Patrick Schnabl, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Bibliotheksleiterin KAtharina Kocher-Lichem (v.li.)
© LB
Landesrätin Barbara Eibinger Miedl, Abteilungsleiter Patrick Schnabl und Bibliotheksdirektorin Katharina Kocher-Lichem im Kreise der FotografInnen Christine M. Kipper, Rudolf Schütky, Peter Taibinger und Stephan Weixler © LB
Landesrätin Barbara Eibinger Miedl, Abteilungsleiter Patrick Schnabl und Bibliotheksdirektorin Katharina Kocher-Lichem im Kreise der FotografInnen Christine M. Kipper, Rudolf Schütky, Peter Taibinger und Stephan Weixler
© LB

Graz einst und jetzt - in der Steirermärkischen Landesbibliothek ist ab sofort die neue Ausstellung „Grazer Ansichtssachen" zu betrachten. Am 28. Juni 2017 wurde die Ausstellung feierlich von Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl eröffnet. „Es freut mich, diese Ausstellung heute eröffnen zu dürfen, da ich Fotokunst im Allgemeinen sehr bewundere und mich überdies alte Ansichten von Graz immer faszinieren", betonte die Landesrätin.   

Für diese Fotoausstellung wurde der Fokus auf Grazer Sehenswürdigkeiten und besondere Plätze der steirischen Landeshauptstadt gelegt. Stiche aus einzigartigen historischen Werken der Landesbibliothek entführen die Betrachterin und den Betrachter ins 18. und 19. Jahrhundert, präsentieren somit das Graz von einst. Im Rahmen eines Fotowettbewerbs wurden gemeinsam mit der Kleinen Zeitung als Kooperationspartnerin heutige Foto-Blicke auf zehn Grazer Sehenswürdigkeiten gesucht, die dieselbe Perspektive zeigen sollten wie die Sehenswürdigkeiten, die auf den alten Stichen abgebildet sind.

 „Ich freue mich, dass es gelungen ist, Vergangenheit und Gegenwart in den Blickpunkt zu stellen und für diese besondere Zusammenschau zu einem harmonischen Gesamtwerk verschmelzen zu lassen", so Bibliotheksleiterin Katharina Kocher-Lichem in ihrer Begrüßungsrede. „Der Herausforderung, diese alten Bilder nachzustellen haben sich nur einige wenige Fotografinnen und Fotografen in der herausragenden Qualität gestellt, die wir hier jetzt betrachten können: Ich freue mich daher, Christine M. Kipper, Rudolf Schütky, Peter Taibinger und Stephan Weixler heute begrüßen zu dürfen."

Der Brückenschlag zwischen einst und jetzt ist gelungen: Davon können sich die Besucherinnen und Besucher bis zum 01. September 2017 im Ausstellungsraum der Steiermärkischen Landesbibliothek überzeugen.

Dauer der Ausstellung:  28. Juni-01. September 2017, Montag-Freitag von 9:00-17:00 Uhr und währender der Sommerferien von 9:00-13:00 Uhr

Führungen:  Termine können unter 0316/877-4600 vereinbart werden. Wir freuen uns auf Sie!

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).