Link zur Startseite

Podiumsdiskussion in der Landesbibliothek zum Leseverhalten von Kindern und Jugendlichen

Maria Pichlbauer, Landesschulrat, Wolfgang Kaschnitz, Jugendpsychiater, Sprachwissenschaftler Bernhard Hurch, Kinderbuchautorin Karin Ammerer und Wolfgang Moser vom Lesezentrum (v.li) © LB
Maria Pichlbauer, Landesschulrat, Wolfgang Kaschnitz, Jugendpsychiater, Sprachwissenschaftler Bernhard Hurch, Kinderbuchautorin Karin Ammerer und Wolfgang Moser vom Lesezentrum (v.li)
© LB

„Wer liest denn noch?" - diese Frage wurde im Rahmen der Podiumsdiskussion (26.4.2017) von namhaften Expertinnen und Experten diskutiert. Jugendbuchautorin Karin Ammerer, Sprachwissenschaftler Bernhard Hurch, Jugendpsychiater Wolfgang Kaschnitz, Maria Pichlbauer vom Landesschulrat und Wolfgang Moser vom Lesezentrum beleuchteten das Leseverhalten von Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen Blickwinkeln.

Nach den informativen Impulsreferaten kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Podium in einer spannenden Diskussion zu einem versöhnlichen Schluss: Ja, es wird gelesen! Fakt ist aber auch, dass sich ein moderner Lesebegriff heute nicht mehr ausschließlich auf den gedruckten Text bezieht, sondern gerade bei Kindern und Jugendlichen die digitalen Medien eine ganz wesentliche Rolle spielen.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).