Link zur Startseite

Lesung mit Lidija Gačnik Gombač und Borut Gombač

Beginn:
26.11.2013, 18:00 Uhr
Anmeldung:
Die Anmeldefrist ist abgelaufen.
Hinweis:
Bitte um Online-Anmeldung!
Ort:
Steiermärkische Landesbibliothek, Veranstaltungssaal
Kalchberggasse 2 / Joanneumsviertel
8010  Graz
Ansprechperson: Frau Krois
Tel: (0316) 877-4600
E-Mail: landesbibliothek@stmk.gv.at
Web: http://www.landesbibliothek.steiermark.at/
Anfahrt:
Interaktive Landkarte  Zugang zum Veranstaltungssaal der Landesbibliothek erfolgt über den Lesliehof/Raubergasse im Joanneumsviertel
Geöffnet:
Montag bis Freitag 9-17 Uhr
Veranstalter:
Ansprechperson: Prof. Kasilda Bedenk
E-Mail: kasilda.bedenk@uni-graz.at

Im Rahmen des Projekts »Slowenische Autoren im Slowenischen Lesesaal der Steiermärkischen Landesbibliothek« lesen Lidija Gačnik Gombač und Borut Gombač

Lidija Gačnik Gombač und Borut Gombač  
Lidija Gačnik Gombač und Borut Gombač

 

Borut Gombač, slowenischer Dichter, Dramatiker und Schriftsteller, wurde am 12.06.1962 in Maribor geboren. Zwischen 1990 und 1992 war er freiberuflicher Kulturschaffender, seit 1992 ist er als Bibliothekar in der Universitätsbibliothek Maribor tätig.

Buchveröffentlichungen:
Največji časopis na svetu /Die größte Zeitung der Welt/, Verlag DZS, 1993.
Prostorček in Minutka /Räumchen und Minütchen/, Verlag Aristej, 1997.
Trampolin /Trampolin/, roman.com (Koautor), Verlag Študentska založba, 1999.
Razblinjene dlani /Verpuffte Handflechen/, Verlag Subkulturni azil, 2004.
Velike oči male budilke /Große Augen des kleinen Weckers/, Verlag Aristej, 2004.
Sence in sinkope /Schatten und Synkopen/, Verlag Litera, 2007.
Nekdo iz smetnjaka /Jemand aus der Mülltonne/, Verlag Aristej, 2008.
Prasketanje /Das Kinistern/, izbor radijskih iger (Radiohörspiele), Verlag Subkulturni azil, 2011.

 

Lidija Gačnik Gombač wurde am 20. Juni 1961 in Ljubljana geboren. Sie hat Slowenisch und Russisch studiert und arbeitet als Bibliothekarin in der Stadtbibliothek Maribor.

Sie publizierte bisher drei lyrische Prosasammlungen:
Magdalena (Verlag Aleph, 1987), Jajce (Verlag Mondena, 1994) [in deutscher Übersetzung: Das Ei (Verlag Maribor: Zveza kulturnih organizacij, 1997)] und Pokrajina vrtnic / Die Rosenlandschaft / (Verlag Litera, 2011), zwei Märchen: Grah v otroškem vrtcu / Eine Erbse im Kindergarten/ (Verlag Litera, 2008) und Kam gredo spat tovornjaki/ Wohin gehen LKWs schlafen (Verlag Pivec, 2010).

Weitere Werke Gombačs wurden in zwei Anthologien verlegt: Čas kratke zgodbe - antologija slovenske kratke zgodbe / Die Zeit der Kurzgeschichten (Verlag Študentska založba, 1998) und Kliči me po imenu - izbor iz krajše proze slovenskih avtoric / Nenne mich beim Namen - Eine Auswahl von Kurzprosa slowenischer Autorinnen (Verlag Študentska založba, 2013).

Lidija Gačnik Gombač ist auch als Übersetzerin tätig; unter anderem hat sie Werke der russischen Lyrikerin Marina Zwetajewa übersetzt: Ujeti duh / Der gefangene Geist (Novellen, Verlag Obzorja, 1999) und Povest o Sonječki / Die Geschichte von Sonječka (Roman, Verlag Litera, 2008).


Externe Verknüpfung Einladung zum Download

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).