Link zur Startseite

Norbert Leitgeb "Himmlische Dialoge"

Beginn:
28.03.2017, 18:30 Uhr
Ort:
Steiermärkische Landesbibliothek, Veranstaltungssaal
Kalchberggasse 2 / Joanneumsviertel
8010  Graz
E-Mail: lb-veranstaltung@stmk.gv.at
Web: http://www.landesbibliothek.steiermark.at/
Anfahrt:
Interaktive Landkarte  Zugang zum Veranstaltungssaal der Landesbibliothek erfolgt über den Lesliehof/Raubergasse im Joanneumsviertel
Geöffnet:
Montag bis Freitag 9-17 Uhr
Veranstalter:
Norbert Leitgeb
Tel: +43 664 3419432

Einladung zur Buchpräsentation Norbert Leitgeb "Himmlische Dialoge"

musikalische Umrahmung: Norbert Leitgeb (Konzertgitarre)

Norbert Leitgeb, in Klagenfurt geboren und in Graz lebend, em. Universitätsprofessor für Health Care Engineering, ist Mitglied des Österreichischen Schriftstellerverbandes und der Steirischen Autoren, Autor von 9 Fachbüchern, darunter „Strahlen, Wellen, Felder" (dtv, Thieme) und „Machen elektromagnetische Felder krank?" (Springer), sowie von über 310 wissenschaftlichen Publikationen in Deutsch und Englisch.

Als Ausgleich zur nüchtern- wissenschaftlichen Exaktheit kam die Freude am Fabulieren und Schreiben hintergründiger, pointierter, doch stets unterhaltsamer Texte und Gedichte. Dies führte 1995 zum ersten Gedichtband. Seither schreibt er Gedichte, Essays und Kurzgeschichten, die in Literaturzeitschriften und Anthologien erschienen sind. Darüber hinaus hat er 15 Bücher verfasst, darunter „Der Medaille 3. Seite" (Kurzgeschichten), „Solo für zwei" (Gedichte) und „Das Gluttor zur Zahlenwunderwelt" (Kinder-Abenteuerroman) - und zuletzt die unterhaltsamen Gespräche, die Petrus an der Himmelstür führt, und zwar mit Menschen im Buch „Glut oder Wolke?" und mit Tieren im Buch „Klopfgeräusche".

Kurzbeschreibung - bitte Bild anklicken © Treborn Verlag
Kurzbeschreibung - bitte Bild anklicken
© Treborn Verlag
Kurzbeschreibung - bitte Bild anklicken © Treborn Verlag
Kurzbeschreibung - bitte Bild anklicken
© Treborn Verlag
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).